Schriftenreihe der DBJV - Band 32

Hartmut-Emanuel Kayser
Die Rechte der indigenen Völker Brasiliens
historische Entwicklung und gegenwärtiger Stand
Aachen, Schaker Verlag 2005
(Schriften der Deutsch-Brasilianischen Juristenvereinigung; Bd. 32)
ISBN 3-8322-3991-X

Die vorliegende Studie hat die Rechte der indigenen Völker Brasiliens zum Gegenstand. Die indigenen Völker Brasiliens sind, nach der historischen Dezimierung auf einen Bruchteil ihrer ursprünglichen demografischen Stärke, auch heute noch durch zahllose Konflikte in ihrer Existenz nachhaltig bedroht. Sie bewahren sich gleichwohl eine enorme kulturelle und soziale Vielfalt. In der Untersuchung wird nach einer eingehenden rechtstatsächlichen Beschreibung der indigenen Völker Brasiliens die historische Entwicklung sowie das heute in Brasilien geltende Indigenenrecht untersucht. Die Arbeit zeigt, dass die durch das moderne Recht verkündete Abkehr von den repressiven indigenenrechtlichen Traditionen weder vollständig und konsequent noch widerspruchsfrei vollzogen worden ist. Das Implementierungsdefizit des Indigenenrechts wird am Beispiel der Anwendung der Landrechte durch Verwaltung und Justiz nachgewiesen. Zugleich wird aufgezeigt, an welchen politischen Kräften und Interessen lagen die rechtliche Lösung der "causa indígena" scheitert.

Der Autor: Hartmut-Emanuel Kayser wurde 1966 in Marburg an der Lahn geboren. Studium der portugiesischen Sprache an der Universität Hamburg 1984/5. Ab 1985 Studium der Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Einjähriger Aufenthalt in Lateinamerika 1992/3. Referendariat in Berlin und Fortaleza (CE) von 1993 bis 1995. Promotion an der Johann Wolfgang Goethe - Universität in Frankfurt am Main 2005. Seit 1995 Rechtsanwalt in Berlin.

Buch bestellen / Download als PDF

Zurück zur Schriftenreihe


Brasil - Alemanha [ Homepage ] - [ Vereinigung ] - [ Mitteilungen ] - [ Publikationen ] - [ Tagung ] - [ Mitglieder ] - [ Anwälte ] - [ Links ] Deutschland - Brasilien
Deutsch-Brasilianische Juristenvereinigung e.V., Rissmüllerplatz 1, 49076 Osnabrück, Germany -- © 1999-2017 -- Kontakt