Schriftenreihe der DBJV - Band 13

Vahl, Susanne
Die Umwandlung von Auslandsschulden in Investitionen
Rechtsgrundlagen und Praxis in Brasilien
Frankfurt am Main; Bern; New York; Paris: Lang, 1991
(Schriften der Deutsch-Brasilianischen Juristenvereinigung; Bd. 13)
Zugl.: Augsburg, Univ., Diss., 1990
ISBN 3-631-43465-0

 

Brasilien ist das höchstverschuldete Land Südamerikas. 1988 führte es ein Programm zur Umwandlung von Auslandsschulden in Investitionen ("debt/equity swaps") ein. Aus der Perspektive des Schuldnerlandes wird dieses Programm einer umfassenden Bewertung unterzogen. Wesentliches Erfolgskriterium ist die Integration des Verfahrens der Schuldumwandlung in die vorgegebene wirtschaftliche und rechtliche Struktur Brasiliens.

Die Autorin:

Susanne Vahl wurde 1961 in Freiburg i. Br. geboren. Als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte sie Rechtswissenschaften in Heidelberg und Hamburg. Während des Referendariats arbeitete sie am Lehrstuhl für Öffentliches, Europa- und Völkerrecht der Universität Augsburg. Ihr Promotionsvorhaben führte sie 1988/89 nach Brasilien. Seit 1990 ist sie Richterin in Heidelberg.

Zurück zur Schriftenreihe


Brasil - Alemanha [ Homepage ] - [ Vereinigung ] - [ Mitteilungen ] - [ Publikationen ] - [ Tagung ] - [ Mitglieder ] - [ Anwälte ] - [ Links ] Deutschland - Brasilien
Deutsch-Brasilianische Juristenvereinigung e.V., Rissmüllerplatz 1, 49076 Osnabrück, Germany -- © 1999-2017 -- Kontakt