Schriftenreihe der DBJV - Band 6

Berger, Dora
Der Schutz des außenstehenden Aktionärs in Deutschland und Brasilien
Ein Vergleich des deutschen Konzernrechts mit dem brasilianischen Recht der Gesellschaftsgruppen
Frankfurt am Main; Bern; New York; Paris: Lang, 1988
(Schriften der Deutsch-Brasilianischen Juristenvereinigung: Bd. 6)
Zugl.: Hamburg, Univ., Diss., 1987
ISBN 3-8204-0311-6

Der potentielle Interessengegensatz zwischen Mehrheits- und Minderheitsaktionären in einer Gesellschaft wird bei der Verflechtung von Gesellschaften besonders deutlich. Die Beherrschung einer Gesellschaft durch ein anderes Unternehmen birgt die Gefahr in sich, daß die Interessen der beherrschten Gesellschaft von dem herrschenden Unternehmen außer acht gelassen werden. Die Übernahme der Kontrolle durch Beherrschungsvertrag wirft deshalb die Frage auf, wie der Schutz der Minderheitsaktionäre, die nunmehr zu "außenstehenden" Gesellschaftern werden, ausgestaltet ist. Ein Vergleich des deutschen und des brasilianischen Rechts zeigt die vielfältigen Aspekte dieser Fragestellung.

Die Autroin:

Dora Berger wurde 1954 in Brasilien geboren. 1973-1977 Studium der Rechtswissenschaft an der Bundesuniversität des Staates Espírito Santo. 1978-1983 als Rechtsanwältin im Ministerium für Handel und Industrie tätig. 1978-1981 Magisterstudium an der Universität Gama Filho, Rio de Janeiro. 1984-1987 Promotion an der Universität Hamburg.

Zurück zur Schriftenreihe


Brasil - Alemanha [ Homepage ] - [ Vereinigung ] - [ Mitteilungen ] - [ Publikationen ] - [ Tagung ] - [ Mitglieder ] - [ Anwälte ] - [ Links ] Deutschland - Brasilien
Deutsch-Brasilianische Juristenvereinigung e.V., Rissmüllerplatz 1, 49076 Osnabrück, Germany -- © 1999-2017 -- Kontakt